WHV-Fanclub-Vikings
Nachbericht WHV gegen Konstanz 12.02.2021
12.02.2021 - 18:01

Ein hart erkämpfter Sieg für den WHV

Der WHV ist mit einen „Minikarder“ angetreten und musste auf den Spieler Lehmann aus der 2.Mannschaft zurückgreifen. Grund dafür war, das die beiden Außenspieler Yannick Pust und Rutger ten Velde nicht zur Verfügung standen ( beide verletzt).
Der WHV zeigte im Großen und Ganzen ein gutes Spiel. Besonders im Angriff konnte der WHV überzeugen u.a. mit sehr guten Anspielen an den Kreis (Stanko Sabljić). Verdan Delic der mit seinen 10 Toren bester Werfer war, überzeugte besonders in der 2 Hälfte.
Die Gäste aus Konstanz hatten dagegen in den ersten 10 Minuten kein einziges Feldtor geworfen, dafür 4 mal 7 Meter bekommen und 3 mal verwandelt (5:3).
Am Ende der ersten Halbzeit kam der Gegner besser in das Spiel und haben die technischen Fehler vom WHV und auch das schnelle Umsetzen nach vorne genutzt und somit schnelle Tore für sich gewinnen können. So konnte Konstanz mit 13:14 in Führung und somit in die Kabine gehen.
Eigentlich hätte der WHV die Führung nicht weggeben dürfen, denn es waren nur noch ein paar Minuten zu spielen und der WHV führte noch mit 2 Toren. Doch der Vorsprung schmolz so dahin, anstatt diesen weiter auszubauen.

In der 2.Hälfte startete der WHV mit 3 schnelle Toren und konnte wieder in Führung gehen und sogar bis zur 40 Minute einen 4 Tore Vorsprung ausbauen (24:20). Aber auch dies Mal schaffte der WHV es leider nicht den Vorsprung weiter auszubauen. Da half auch nicht der hervorragende Spieler Verdan Delic der für den WHV die Tore warf. Der WHV musste bis zur letzten Minute kämpfen und kämpfen, da der Gegner sich nicht aufgab und es noch einmal super eng wurde für den WHV .Nur noch 2 Minuten waren zu spielen und es stand 31:30 für den WHV. Doch der WHV wollte gewinnen und gab noch mal alles und konnte Gott sei Dank als Sieger aus der Halle gehen.

Copyright by Silvia Mohrbeck


Admin


gedruckt am 28.02.2021 - 11:20
http://www.whv-fanclub-vikings.de/include.php?path=content&contentid=132