WHV-Fanclub-Vikings

2.Handball-Bundesliga des Wilhelmshavener HV

Logo WHV-Fanclub-Vikings
Freitag, 14. Dezember 2018
WHV-Fanclub-Vikings » Rückblick der letzten beiden Spiele
WHV-Fanclub-Vikings

Rückblick der letzten beiden Spiele
23.04.2017 - 20:19 von Admin


Zwei Spiele ohne Punkte

Am vergangenen Freitag musste sich der WHV zu Hause gegen den TV Emsdetten geschlagen geben, dort verloren sie deutlich mit 35:27. Zwei Tage später ging es dann nach Bad Schwartau, auch hier gab es leider nichts zu holen und verloren dort mit 29:25. Nun steht der Wilhelmshavener HV auf dem 14. Tabellenplatz und nur mit einem Punkt Abstand zum ersten Abstiegsplatz. Auch wenn der Abstand zum Abstiegsplatz näher gerückt ist, steht die Tür noch ein Spalt offen und der WHV hat es selbst in der Hand diese nicht zu schließen. Es sind noch sechs Spiele zu spielen, davon drei zu Hause und drei auswärts, also 12 Punkte sind noch zu vergeben. Mit den ersten zwei Punkten fangen wir doch gleich gegen Aue an, oder??? Seit ihr auch der gleichen Meinung, dann gebt alles auf den Rängen egal ob mit Trommeln, Rasseln, Klatschen etc. – Die Mannschaft braucht jede Unterstützung und vor allem Rückhalt.

Also packen wir es an!!! Auf geht`s WHV, auf geht`s…

Copyright by Jens Strupait
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » WHV gegen Hüttenberg 06.04.2017
WHV-Fanclub-Vikings

WHV gegen Hüttenberg 06.04.2017
07.04.2017 - 23:03 von Admin


Tooooooooooooooooooooorrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!

Was für ein Handballabend in der Nordfrost-Arena, der WHV gewinnt das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Hüttenberg mit 28:27 (17:12). In den ersten 30 Spielminuten war der WHV hochkonzentriert und die bessere Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel,stellten die Gäste auf 5/1 um und der WHV kam leicht ins straucheln und kam von seiner Linie ein wenig ab und gaben später die Führung aus der Hand. Zu viele technische traten nun auf,aber der WHV kämpfte und kämpfte und gab sich nicht auf, auch als sie zwei Minuten vor dem Ende mit 27:25 hinten lagen. Eigentlich deutete sich eine Niederlage an, doch dann nahm Christian Köhrmann die Auszeit und der WHV drehte jetzt so richtig auf und die Halle kochte, schwitzte und..., Wahnsinn was da auf der Platte plötzlich los war - zwei schnelle Tore führten zum 27:27 und dann doch noch rechtzeitig mit der Schlusssirene nahm sich Smith den Ball und netzte diesen ins Tor und siegten schließlich mit 28:27....!

Ihr seit echt der Hammer,weiter so!

Copyright by Jens Strupait

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Lübbecke gegen WHV 17.03.2017
WHV-Fanclub-Vikings

Lübbecke gegen WHV 17.03.2017
17.03.2017 - 19:51 von Admin


WHV reist zum Tabellenführer

Am Samstag muss der WHV erneut gegen einen Bundesligaabsteiger antreten. Dieses Mal geht es zum Tabellenführer nach Lübbecke. Keine Frage, der TuS Lübbecke ist natürlich klarer Favorit aber der WHV braucht sich keineswegs zu verstecken. In Bietigheim und zuletzt zu Hause gegen Eisenach konnte die Mannschaft um Chrissi Köhrmann beweisen, dass sie gegen diese Gegner recht gut mithalten können, trotz des "Minikaders". Das Hinspiel ging allerdings mit 31:25 verloren.

Wenn wenig Fehler passieren und konzentriert gespielt wird ist vielleicht eine Überraschung möglich. Auf jeden Fall ist die Mannschaft morgen nicht alleine wenn die Partie zwischen den TuS Lübbecke und dem Wilhelmshavener HV um 19:00 Uhr in der Merkur Arena angepfiffen wird. Zahlreiche WHV-Fans werden ebenfalls die Reise nach Lübbecke antreten um den WHV tatkräftig zu Unterstützen.

Vielleicht feiern wir am Ende, also auf geht`s WHV!


Copyright by
Jens Strupait







Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Bietigheim gegen WHV 04.03.2017
WHV-Fanclub-Vikings

Bietigheim gegen WHV 04.03.2017
05.03.2017 - 10:27 von Admin


Knappe Niederlage gegen Bietigheim

Der Wilhelmshavener HV kassierte gestern Abend in Bietigheim eine knappe NIederlage. Dort mußte man sich mit 26:25 (13:13) leider geschlagen geben. Der Gastgeber führte in der 25. Spielminute mit 13:10 und in der 45. Minute 21:18 und sogar sechs Minuten vor Schluß stand es bereits 26:22. Da schien dieses Spiel gelaufen zu sein. Doch dann drehte der Wilhelmshavener HV noch einmal richtig auf und ließ dem Gegner zu keinem Torschuss mehr kommen, stattdessen kämpfte sich der WHV Tor um Tor heran. Nun stand es plötzlich nur noch in der 57. Spielminute 26:24. Dem Trainer der Gäste reichte es und nahm die Auszeit,. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr aus und der WHV konnte nur noch den Anschlußtreffer erzielen zum 26:25.

Torschützen Wilhelmshavener HV: Weiner, Bokesch; Smits (8/3), Postel (4), Mertens (3), Kalafut (3), Vorontsov (3), Kozul (2), Schwolow (2), Maas, S. Köhler, Schweigart.

Am kommenden Samstag geht es um 19:30 weiter, dann ist der ThSV Eisenach bei uns in der Nordfrost-Arena zu Gast.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht Dessau gegen WHV 18.02.2017
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht Dessau gegen WHV 18.02.2017
19.02.2017 - 20:22 von Admin


Der WHV holt vier Punkte in zwei Spielen

Am vergangenen Freitag gegen Hamm holte der WHV vor dem heimischen Publikum die ersten zwei Punkte (23:21) und an dem Sonntag reiste der WHV nach Dessau und nahm auch dort die zwei Punkte mit (33:28). Ein riesen Kompliment geht an die Mannschaft wie sie den „Kampf“ gegen den Abstieg annimmt, trotz der großen Verletzungsliste mit Moritz Barkow, Steffen Köhler, Janik Köhler, Christoph Groß und jetzt auch noch Rene Drechsler. Wir wünschen den verletzten Spielern alles Gute. „Der Minikader“ kämpft und kämpft und kämpft. Das ist echt klasse was ihr daraus macht, Respekt Jungs!!!

Copyright by Jens Strupait
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht WHV gegen Hamm 17.02.2017
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht WHV gegen Hamm 17.02.2017
17.02.2017 - 22:40 von Admin


WHV gewinnt gegen Hamm mit 23:21

Es waren gerade mal "10 Minuten" gespielt und es wurde auf einmal richtig still in der Nordfrost-Arena. Bei einem Angriff verletzte sich Rene Drechsler so schwer, das ein Weiterspielen nicht mehr möglich war und wenig später sich auf dem Weg ins Krankenhaus machte. Erste Diagnose eine Knieverletzung. Der Schock saß bei allen sehr tief, doch es mußte ja irgendwie weiter gehen. Zur Halbzeit stand es dann 13:11 für den WHV. Nach dem Wechsel (31-35 Min.) drehte der WHV fünf Minuten richtig auf, so dass sich die Zuschauer von den Plätzen erhebten und der WHV seine Führung auf 15:11 ausbaute. Zwischenzeitlich führte man mit fünf Toren. Doch leider ließ sich Hamm nicht ganz abschütteln und kamen im Spielverlauf wieder heran und es stand plötzlich 19:19. Aber durch ein starker Rückhalt von Adam Weiner und ein Torgefährlicher Smith mit 10 Toren an diesem Abend konnten wir am Ende feiern...

Rene Drechsler wünschen wir gesundheitlich alles Gute.


Copyright by Jens Strupait
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (13): < zurück 5 6 (7) 8 9 weiter > Newsarchiv
 
  • Newsflash

  • Dessau gegen WHV 09.12.2018

    WHV am Sonntag beim Dessau/Roßlauer HV zu Gast Nach der schmerzhaften Heimniederlage gegen Abstiegskandidat Elbflorenz Dresden reist der WHV am Son...

    [mehr »]
  • ... Ihr Design!

  • Ihre Meinung

  • Zur Zeit sind leider keine Abstimmungen aktiv.

    Archiv
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    418
    Gestern:
    488
    Gesamt:
    362.416
  • Benutzer & Gäste
    20 Benutzer registriert, davon online: Silvia und 45 Gäste
 

Erstellt von P.R.

Seite in 0.03660 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012