WHV-Fanclub-Vikings

2.Handball-Bundesliga des Wilhelmshavener HV

Logo WHV-Fanclub-Vikings
Dienstag, 11. Dezember 2018
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht Neuhausen gegen WHV 03.04.2016
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht Neuhausen gegen WHV 03.04.2016
03.04.2016 - 10:35 von Admin


WHV gibt Sieg in Neuhausen noch aus der Hand

Der WHV hat am gestrigen Abend den schon fast sicher geglaubten Sieg in Neuhausen noch aus der Hand gegeben. Nach einem zwischenzeitlichen 25:29 verlor man die Partie beim Tabellensechzehnten am Ende doch noch mit 34:32. Moritz Barkow war mit zehn Toren "Man of the Match". Neuhausen legte nach fünf Minuten 4:3 vor - Tobias Schwolow erzielte alle drei Treffer für den WHV. Es entwickelte sich ein enges Spiel - auch nach zehn Minuten konnte sich beim Stand von 8:8 keiner absetzen. Dank Tobi konnte der WHV in der 18. Minute erstmals mit 11:12 in Front gehen. Evgeny erhöhte zum 12:14. Doch eine Zeitstrafe gegen den WHV - hier Lukas Mertens - brachte den Gastgeber wieder auf 14:14. Und als Neuhausen auf 16:14 erhöhte, nahm Chrissi das Time-Out. Noch fünf Minuten waren es im ersten Durchgang. Evgeny und Moritz glichen wieder zum 16:16 aus, ehe dann Lukas Mertens zum 16:17 traf. Doch Neuhausen traf noch drei mal in Folge und so ging es mit einem torreichen 19:17 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann dann, wie man es sich als WHV-Fan wünscht: Oliver Köhrmann, Moritz Barkow (3x) und Lukas Mertens erhöhten von 19:17 auf 19:22 - Neuhausen nahm die Auszeit. Dann kam Neuhausen bis zur 40. Minute auf 22:23 heran. Nach 45 Minuten stand es 24:27 und es sah gut aus für den WHV. Nach guten 50 Minuten erhöhte Lukas Mertens auf 25:29 - doch dann verlor der WHV irgendwie den Faden und Neuhausen drehte das schon sicher gelaubt gewonnene Spiel noch: Beim 28:30 nahm der TVN die Auszeit und drehte das Ergebnis um auf 32:30. Moritz mit anschließendem Siebenmeter auf 32:31. Neuhausen machte das 33:31 ehe erneut Matchwinner Moritz Barkow zum 33:32 traf. Neuhausen nahm die Auszeit und setzte schlussendlich mit 34:32 den Endstand, der für uns alle sehr schade ist. Von 25:29 auf 34:32 - das ist eine sehr bittere "Pille", die wir gestern beim Tabellensechzehnten der Liga schlucken mussten. Aber am 16.04.2016 geht es weiter - dann ist in der heimischen Arena die TSG Ludwigsburg/Friesenheim zu Gast bei unsWHV: Kalafut (1), Vorontsov (4), Barkow (10), Mertens (4), Köhrmann (1), Kozul (1), Schwolow (6), Drechsler (5)


Copyright by Jan Bechthold

..
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Vorbericht Neuhausen gegen WHV 31.03.2016
WHV-Fanclub-Vikings

Vorbericht Neuhausen gegen WHV 31.03.2016
31.03.2016 - 19:15 von Admin


WHV am Samstag beim TV Neuhausen gefordertAm

Am kommenden Samstag um 20 Uhr ist der WHV wieder auswärts gefordert. Der Tabellensiebte trifft in Metzingen auf den TV Neuhausen, derzeit Tabellensechzehnter der Liga. Mit 23:37-Punkten liegen die Gastgeber nur knapp über dem Strich und müssen möglichst Punkten, um sich der Abstiegsregion etwas entfernen zu können. Aus den letzten fünf Partien gelang den Neuhauser lediglich ein Sieg. Der WHV - zuletzt 29:29 gegen Bad Schwartau - nimmt die lange Fahrt in Richtung Stuttgart mit einem Punktepolster von 34:26 auf sich mit auf den Weg. Der Tabellensiebte darf sich also berechtigt Hoffnungen auf ein gutes Resultat beim abstiegsgefährdeten Tabellensechzehnten machen.Aber auch dieses Spiel wird nicht im Vorbeigehen zu bewältigen sein. Wie bitter das Neuhauser Spiel sein kann, hat der WHV im Hinspiel zu spüren bekommen, wo man sich dem TVN am Ende denkbar knapp 30:31 geschlagen geben musste. So ein Ergebnis möchte man sicherlich nicht erneut zu spüren bekommen, wobei sicher daheim niemand etwas dagegen hätte, ein 30:31 in erneuter Form zugunsten der Gäste am Samstag Abend lesen zu dürfen.Auch in Neuhausen muss die Mannschaft versuchen, über 60 Minuten konzentriert zu Werke zu gehen. Nur wenn Angriff und Abwehr Eins sind, sind auch in diesem Auswärtsspiel Punkte zu holen. Anwurf in der Hofbühlhalle ist um 20 Uhr. Die Schiedsrichter dieser Partie sind die Herren Moles/Pittner. Beide bestritten bereits 354 DHB-Spiele und sind im Elitekader vertreten

Copyright by Jan Bechthold
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht WHV gegen Bad Schwartau 26.03.2016
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht WHV gegen Bad Schwartau 26.03.2016
28.03.2016 - 19:53 von Admin


WHV mit Unentschieden gegen Bad Schwartau

Mit einem 29:29 trennte sich der WHV am vergangenen Spieltag vom VfL Bad Schwartau. Dabei sah es gerade in der ersten Halbzeit nach einem Sieg der Gastgeber aus, ehe dann der VfL den Spieß in Halbzeit zwei drehte und beinahe noch den Sieg mitnahm.
Ein verrücktes Spiel am Ostersamstag in der Nordfrost-Arena. René Drechsler eröffnete zum 1:0. Nach dem Ausgleich der Gäste zum 1:1 fing der WHV-Express gleich zu Beginn Feuer. René, Tobi und Evgeny sorgten mit je einem Doppelpack dafür, dass es nach dem 1:1 in der zweiten Minute 7:1 stand!!!!! Da waren dreizehn Minuten gespielt und die Gäste Schienen bereits jetzt schon verunsichert zu sein nach dem 6:0-Lauf des WHV. Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste - die zuletzt 0:12-Punkte in fremder Halle aufwiesen - auf 7:3 heran. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließ der WHV den Gast nicht bedrohend herankommen und konnte einen komfortablen 18:14-Vorsprung mit in die Pause nehmen.
Der WHV began weiter souverän und auch Fabrice Lehmann konnte sich in die Torschützen liste eintragen (21:16/35'). Dann aber begannen einige technische Fehler beim WHV, die Bad Schwartau dann kalt ausnutze und so konnten die Gäste sich bis auf 23:22 herankämpfen (42'). René und Evgeny sorgten mit ihren Toren zum 25:22 wieder für etwas Luft - das Zwang den Gäste-Trainer zum Timeout. Diese zeigte offenbar Wirkung, denn der Gast konnte in der 51. Minute jubelnd zum 26:26 ausgleichen. Das Spiel drohte zu kippen. Zwei weitere Treffer der Gäste zum 26:28 brachte nun Entsetzen in die Arena, hatte man den Gast doch über lange Zeit im Griff. Nach dem 27:28-Anschlusstreffer durch Evgeny nahm der WHV die Auszeit - zwei Minuten waren noch zu spielen. Der WHV wollte zumindest noch den Punkt und dieser gelang dann auch zum 29:29-Endstand, da der letzte Wurf der Gäste das Tor verfehlte.
Um ein Haar wäre ein sicher geglaubter Sieg doppelt bestraft worden. Einige technische Fehler in Halbzeit zwei sorgten fast für die nicht mehr möglich gehaltene Niederlage. Am Ende bleibt ein Punkt für beide Teams. Der WHV rutscht durch das Remis auf Platz 7, Bad Schwartau bleibt 13.
Am kommenden Samstag ist der WHV um 20 Uhr beim TV Neuhausen zu Gast


Copyright by Jan Bechthold
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » WHV gegen Bad Schwartau 26.03.2016
WHV-Fanclub-Vikings

WHV gegen Bad Schwartau 26.03.2016
25.03.2016 - 14:02 von Admin


WHV empfängt den VfL Bad Schwartau

Am kommenden Samstag ist wieder Heimspiel-Zeit in der Nordfrost-Arena. Um 19.30 Uhr gastiert mit dem VfL Bad Schwartau der Tabellendreizehnte der Liga, der zuletzt sechs Auswärtsniederlagen in Folge kassierte. Dem gegenüber steht ein starkes Heimteam, die natürlich gerne ihre super Serie zuhause ausbauen möchten.

Mit einem Sieg ins Osterwochenende wollen unsere WHV-Handballer starten. Bereits im Hinspiel siegte der WHV seinerzeit knapp mit 21:22. Auch am letzten Spieltag gab es wieder einen Auswärtssieg. Mit 30:33 entführte man die Punkte aus Essen. Auch die Gäste waren zuletzt siegreich. Mit einem Sieg über Bad Schwartau würde der WHV nicht nur Platz sechs festigen, sondern auch seine gute Heimbilanz ausbauen.

Offen ist der Einsatz von Top-Scorer René Drechsler, der unter der Woche nicht trainieren konnte.

Peitschen wir den WHV zum nächsten Heimsieg! Leiten werden das Spiel die Schiedsrichter Linker/Schmidt


Copyright by Jan Bechthold
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht Essen gegen WHV 20.03.2016
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht Essen gegen WHV 20.03.2016
21.03.2016 - 21:49 von Admin


WHV mit Auswärtssieg in Essen

Am gestrigen Sonntagabend gewann der WHV sein Auswärtsspiel bei TUSEM Essen mit 30:33 (13:17). Damit belohnte sich der WHV nach der knappen Niederlage gegen Erlangen, in einer Partie, die der WHV fast die ganze Zeit im Griff hatte. Zwar gelang TUSEM nach dem 1:0 zu keinem Zeitpunkt der Partie die Führung mehr, aber ein schon sicher geglaubter Sieg mit einer Sechs-Tore-Führung geriet beinahe ins Wanken, da TUSEM den Rückstand von 14:20 wettmachen konnte und zum zwischenzeitlichen 26:26 ausgleichen konnte.

Nach dem 2:2 in der fünften Minute setzte sich der WHV mit drei Treffern in Serie auf 2:5 ab. Auch nach einer Viertelstunde behielt der WHV mit 5:8 die Oberhand. Bis kurz vor der Halbzeit konnte sich TUSEM auf 10:11 herankämpfen, ehe der WHV seinen Vorsprung zur Halbzeit auf 13:17 ausbaute.

Kurz nach Wiederbeginn stand es 14:20 - da schien schon eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein. Ein 5:1-Lauf der Essener ließen die Gastgeber wieder auf 19:21 herankommen. Zehn Minuten vor Ende konnte Essen gar zum 26:26 ausgleichen - der Vorsprung war dahin und es drohte wieder ein Krimi.

Am Ende aber behielt der WHV die Nerven und sicherte sich mit dem 30:33 die nächsten verdienten Punkte. Man of the Match war Tobias Schwolow mit zwölf Treffern. Rene Drechsler quälte sich mit einer Gehirnerschütterung vom Erlangen-Spiel durch die Partie. Gute Besserung!

Am Samstag geht es dann in heimischer Halle weiter: Dann ist der VfL Bad Schwartau zu Gast in der Nordfrost-Arena


Copyright by Jan Bechthold
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
WHV-Fanclub-Vikings » Spielbericht WHV gegen Erlangen 18.03.2016
WHV-Fanclub-Vikings

Spielbericht WHV gegen Erlangen 18.03.2016
19.03.2016 - 20:12 von Admin


WHV verpasst Sensation - Morgen beim TUSEM Essen

Knapp vorbei an einer Sensation geschrammt sind unsere Zweitliga-Handballer des WHV. Mit 24:25 (15:15) musste man sich Tabellenführer HC Erlangen geschlagen geben, die nun schier unaufholsam in Richtung Wiederaufstieg in Liga 1 marschieren.

Dabei sah es vor 1.361 Zuschauern fast anders aus. Auf Augenhöhe befand sich das Köhrmann-Team mit dem Bundesliga-Absteiger, über 3:3 und 6:6 war auch nach einer Viertelstunde nicht zu erkennen, welche Mannschaft sich im Laufe des Spiels absetzen könnte (16'). Auch nach 20 Minuten war das Spiel mit 12:12 ausgeglichen, ehe dann Erlangen kurz vor Ende der Hälfte auf drei Tore ausbauen konnte (12:15). Doch der WHV kämpfte sich wieder heran und konnte zur Pause auf 15:15 wieder ausgleichen.

Nach der Pause ging Erlangen wieder in Front (15:17/34.). Dann aber kam die Sternstunde des WHV - machte aus einem 16:18-Rückstand binnen zehn Minuten ohne Gegentor - eine 22:18-Führung. Natürlich herrschte purer Jubel in der Nordfrost-Arena. Doch leider biss sich Erlangen wieder heran und verkürzte auf 22:21 (49.). Zu unserem Bedauern gelang dem Gast dann auch noch wieder die Führung zum 23:24, die der WHV aber postwendend ausglich. Tragischer Höhepunkt auf Seiten des Gastes war dann der 24:25-Siegtreffer kurz vor Ende.

Eine bittere Niederlage, da hätten unsere Jungs mindestens einen Punkt verdient gehabt. Es war aber ein schönes Spiel, welches auch ein Novum hatte: Zum ersten Mal pfiff hier ein Schiedsrichter alleine, da sein Kollege ins Krankenhaus musste. An dieser Stelle nochmal gute Besserung.

Viel Zeit zum Trauern bleibt nicht, denn morgen ist der WHV schon wieder gefordert: Um 18 Uhr ist man am "Sportpark Am Hallo" bei TUSEM Essen gefordert. TUSEM belegt mit 26:32-Punkten den elften Tabellenplatz, der WHV ist nun Siebter


Copyright by Jan Bechthold
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (13): < zurück 9 10 (11) 12 13 weiter > Newsarchiv
 
  • Newsflash

  • Dessau gegen WHV 09.12.2018

    WHV am Sonntag beim Dessau/Roßlauer HV zu Gast Nach der schmerzhaften Heimniederlage gegen Abstiegskandidat Elbflorenz Dresden reist der WHV am Son...

    [mehr »]
  • ... Ihr Design!

  • Ihre Meinung

  • Zur Zeit sind leider keine Abstimmungen aktiv.

    Archiv
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    388
    Gestern:
    489
    Gesamt:
    360.920
  • Benutzer & Gäste
    20 Benutzer registriert, davon online: 24 Gäste
 

Erstellt von P.R.

Seite in 0.02670 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012